Headphones (Kopfhörer) sind mit das Wichtigste am gesamten Equipment. Mit ihnen kannst Du Deinen Mix vorhören, EQ-Einstellungen testen und natürlich die beiden Tracks synchronisieren.

Ohne gute Kopfhörer läuft gar nichts. Deshalb solltest Du auf verschiedene Eigenschaften bei Kauf achten.

Im Groben gibt es zwei Arten von Bauformen:

offene und geschlossene Kopfhörer


Im DJ-Bereich werden ausschliesslich geschlossene Kopfhörer benutzt, da sie kaum Klangabstrahlung besitzen und wenig Aussengeräusche eindringen. Geschlossen bedeutet, dass sie Dein Ohr komplett umschliessen oder zumindest sehr dicht aufliegen. Es darf keine Öffnung zwischen Ohr und Kopfhörermuschel entstehen.

Offene Bauweisen sind eher etwas für Dein Hifi-System, den diese vermitteln ein sehr gutes Stereo- bzw. Surround-Klangbild, da sie meist etwas Freiraum zwischen Ohr und Kopfhörermuschel besitzen, oder nur sehr leicht aufliegen.

Desweiteren ist die Kabelführung sehr wichtig. Es gibt Headphones mit zwei oder einem Kabel.

Bei einem Kabel verläuft dies von einer Seite des Kopfhörers zu Deinem Mischpult.

Die Zweikabel-Variante ist ungünstig für DJ´s, da je Ohr ein Kabel "runterbaumelt" und Du so den Kopfhörer schlecht abnehmen kannst.

Natürlich gibt es weitere Varianten, z.B. Funk- oder Infrarot-Kopfhörer, die Du aber zum DJing oder für Studioaufnahmen nur bedingt einsetzen solltest, da sie starke Störungen aufweisen können.

Im weiteren Artikel werden ausschliesslich geschlossene Kopfhörer mit Kabel behandelt.

================================================== =====

Headphone ABC

Die Ohrmuschel:
Sie ist der Teil, der mit Deinem Ohr in Berührung kommt. Es gibt verschieden Arten von Ohrmuscheln, z.B. ohrumschliessende- oder ohraufliegende Ohrmuscheln.

Der Lautprecher:
Der Lautpsrecher wird wie bei normalen Boxen durch einen Magneten gesteuert. Dieser zieht die Lautsprechermembran an und versetzt die Luft in Schwingung und somit auch Dein Trommelfell.
Bei Kopfhörern ist die Membran meist noch mit Schaumstoff oder einem dünnen Gitter geschütz.

Die Leistung:
... eines Kopfhöhrerlautsprecher kann bis zu 3 Watt oder mehr betragen. Das höhrt sich im ersten Moment nicht viel an, aber diese 3 Watt werden gerade mal ca. 4-5cm weg von Deinem Trommelfell erzeugt.

Schalldruck:
Ebenso wichtig bei Lautsprechern ist der Schalldruck, in Pascal (Pa) gemessen. Dieser ist ein durch die Schwingung der Lautpsrechermembran hervorgerufener Luftdruck.

Schallpegel:
Aus dem Schalldruck ergibt sich der Schallpegel, der als logarithmischer Wert in Dezibel (dB) angegeben wird. Dieser Wert ist für Lautsprecher sehr interessant, da er die Lautstärke des Lautsprechers angibt.

Wichtig ist dabei, dass sich die Lautstärke für das menschliche Ohr alle 10dB verdoppelt. D.h. ein Kopfhörer mit 100dB, ist doppelt so laut wie ein Kopfhörer der 90dB Schallpegel besitzt. Das menschliche Ohr kann sogar Unterschiede von 1dB erkennen. Die Schmerzgrenze liegt bei 140dB.

Der Frequenzbereich:
Eine Frequenz wird in Hertz (Hz) gemessen und ist nichts anderes als die Häufigkeit einer Schwingung. Hierbei werden die Luftmoleküle in Schwingung gesetzt, diese dann Dein Trommelfell in Schwingung setzen. Das menschliche Ohr kann in der Regel Frequenzen von 20 bis 18.000 Hz hören. D.h. bei 18kHz (1000Hz = 1kHz) schwingt das Luftmolekül und Dein Trommelfell 18.000 mal in der Sekunde.

Die Anschlüsse:
Unsere DJ-Kopfhörer besitzen in der Regel Klinken-Stecker. Diese gibt es in:

6,3mm- oder in 3,5mm-Ausführung


Nützlich ist ein Adapter von 3,5mm auf 6,3mm oder umgekehrt, damit Du Deinen Kopfhörern auch mit verschiedenen Mixern bentutzen kannst. Meist liegen diese Adapter schon beim Kauf dabei.

Vergoldete- oder platinbeschichtete Stecker haben beim DJing kaum Vorteile. Bei diesen Edel-Varianten ist nur der Ohm´sche Widerstand etwas geringer. Um eine wirkliche Verbesserung zu erziehlen, müsste die gesamte Elektronik Deines Kopfhörers, Deines Verstärkers, Deines Mixers etc. vergoldet bzw. platinbeschichtet sein. Dieses Feature ist nur bei wirklichen High-End Hifi-Systemen sinnvoll.

================================================== =====

Kauftipps

Beim Kauf eines DJ-Headphones solltest Du auf folgende Dinge achten:
  • geschlossene Bauform (ohrumschliessend oder eng ohraufliegend)
  • ausreichender Frequenzbereich (mindestens 20 - 18.000Hz)
  • hoher Schallpegel (95 - 115dB)
  • hohe Leistung
  • einseitige Kabelführung
  • langes Kabel
  • Klinken-Stecker Adapter

================================================== =====

Stichworte

Berechtigungen

Berechtigungen
  • You may not create new articles
  • You may not edit articles
  • You may not protect articles
  • You may not post comments
  • Anhänge hochladen: Nein
  • You may not edit your comments