Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 11 bis 13 von 13

Thema: Dj einsteiger

      
  1. #11
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    19.12.2014
    Beiträge
    2
    Ich habe den Behringer DDM 4000 nun seit 6 Monaten und bin damit sehr zufrieden. Meiner Meinung nach ist es schwer, für das selbe Geld ein Mischpult mit annähernd so vielen Funktionen zu finden.

    Bedienung:
    Was die Bedienung angeht ist das Pult sehr benutzerfreundlich und kompakt. Auf den ersten Blick erscheint es sehr unübersichtlich. Die Anordnung ist jedoch gut durchdacht, sodass man schnell und intuitiv damit arbeiten kann.

    Features:
    Ich benutze das DDM 4000 in Kombination mit 2 Plattenspielern und 2 CD-Playern. Das Pult bietet die Möglichkeit 4 Phono und 4 Line Eingänge zu belegen, wobei man nur 4 davon benutzen, und zwischen Phono/Line umschalten kann. 2 Mikrofoneingänge sind auch vorhanden mit Gain, EQ, Talk-Funktion und Effekten.
    An Funktionen wurde nicht gespart. Das Behringer DDM 4000 ist nicht nur ein analog benutzbares Mischpult mit integrierten digitalen Effekten und einer 32 Bit Soundkarte, sondern auch ein MIDI fähiger Controller. Ein intelligenter Sampler mit Beat-gesteuerter Loop-Funktion ist auch eingebaut. Besonders gut finde ich, dass man die Effekte auf die einzelnen Bänder (Höhen, Mitten, Tiefen) zuweisen kann. Eine weitere Besonderheit sind die 3 XLR Ausgänge für L, R, Sub Out für hohe Signalstabilität. Die 9 Effekte auf den 2 Effektsektionen sind jedem Kanal oder dem Master zuweisbar und bieten außerdem noch verschiedene Parameter wie zum Beispiel verschiedene Hallräume oder LFO Filter.

    Fazit:
    Die Effekte klingen sehr billig. Robust, wie Behringer schreibt, ist das Pult nicht wirklich. Mit einem Leichtgewicht von 4,2 kg ist es verständlich, dass der Mixer alles andere als stabil ist. Live würde ich das Pult auf keinen Fall benutzen weil es bei langem Betrieb hin und wieder Fehler aufweist, wie zum Beispiel dass der Effekt ON Knopf nicht reagiert. Alles in allem ist das Preis/Leistungsverhältnis super und meiner Meinung nach mit den Funktionen für 279,- nur noch schwer zu toppen. Optimal für Leute die trotz analogem Setup (Plattenspieler) digitale Effekte nutzen wollen und dazu noch wenig Geld ausgeben wollen.

  2. #12
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    19.12.2014
    Beiträge
    2
    Ich habe den Behringer DDM 4000 nun seit 6 Monaten und bin damit sehr zufrieden. Meiner Meinung nach ist es schwer, für das selbe Geld ein Mischpult mit annähernd so vielen Funktionen zu finden.

    Bedienung:
    Was die Bedienung angeht ist das Pult sehr benutzerfreundlich und kompakt. Auf den ersten Blick erscheint es sehr unübersichtlich. Die Anordnung ist jedoch gut durchdacht, sodass man schnell und intuitiv damit arbeiten kann.

    Features:
    Ich benutze das DDM 4000 in Kombination mit 2 Plattenspielern und 2 CD-Playern. Das Pult bietet die Möglichkeit 4 Phono und 4 Line Eingänge zu belegen, wobei man nur 4 davon benutzen, und zwischen Phono/Line umschalten kann. 2 Mikrofoneingänge sind auch vorhanden mit Gain, EQ, Talk-Funktion und Effekten.
    An Funktionen wurde nicht gespart. Das Behringer DDM 4000 ist nicht nur ein analog benutzbares Mischpult mit integrierten digitalen Effekten und einer 32 Bit Soundkarte, sondern auch ein MIDI fähiger Controller. Ein intelligenter Sampler mit Beat-gesteuerter Loop-Funktion ist auch eingebaut. Besonders gut finde ich, dass man die Effekte auf die einzelnen Bänder (Höhen, Mitten, Tiefen) zuweisen kann. Eine weitere Besonderheit sind die 3 XLR Ausgänge für L, R, Sub Out für hohe Signalstabilität. Die 9 Effekte auf den 2 Effektsektionen sind jedem Kanal oder dem Master zuweisbar und bieten außerdem noch verschiedene Parameter wie zum Beispiel verschiedene Hallräume oder LFO Filter.

    Fazit:
    Die Effekte klingen sehr billig. Robust, wie Behringer schreibt, ist das Pult nicht wirklich. Mit einem Leichtgewicht von 4,2 kg ist es verständlich, dass der Mixer alles andere als stabil ist. Live würde ich das Pult auf keinen Fall benutzen weil es bei langem Betrieb hin und wieder Fehler aufweist, wie zum Beispiel dass der Effekt ON Knopf nicht reagiert. Alles in allem ist das Preis/Leistungsverhältnis super und meiner Meinung nach mit den Funktionen für 279,- nur noch schwer zu toppen. Optimal für Leute die trotz analogem Setup (Plattenspieler) digitale Effekte nutzen wollen und dazu noch wenig Geld ausgeben wollen.

  3. #13
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    09.10.2012
    Beiträge
    3
    Probiers mal mit Pioneer DJ WeGo ist n Top Player und für Anfänger gut geeignet und da hast du sogar noch 10 Euro übrig

Seite 2 von 2 ErsteErste 12

Ähnliche Themen

  1. günstiges Equipment für Einsteiger
    Von Trancegirl im Forum Technik allgemein
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 17.08.2013, 22:15
  2. DJ-Set: Einsteiger DJ-Set für musikverrückten Menschen
    Von hoxxer im Forum Mischpulte / DJ-Mixer
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 13.01.2013, 12:40
  3. Nette Einsteiger Infos zum Plattenspieler
    Von bebopaloola im Forum Plattenspieler / CD-Player
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 20.11.2011, 11:06
  4. Einsteiger CD Decks...Rat, bitte.
    Von dhollseed im Forum Technik allgemein
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 31.12.2007, 14:08

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •