SPOTIC

Djing mit virtuellen Systemen

In den letzten Jahren immer mehr in Mode gekommen sind virtuelle Lösungen für PC und MAC. Der Vorteil ist der Verzicht auf einen Grossteil der normalerweise erforderlichen Hardware. Nachteilig ist natürlich, dass jegliche Veränderung in einem virtuellen System geschehen. Es gibt aber auch auf diesem Gebiet Lösungen über spezielle Eingabegeräte herkömmliche Player zur Signalsteuerung der virtuellen Player zu benutzen.

Möglich geworden ist das virtuelle Djing durch die rasante Entwicklung im Bereich der Personal Computer und die Verbreitung von digitalen Audio-Formaten über das Internet. Gerade der Codec MP3 hat die digitale Musik leicht verbreitbar gemacht. Software-Lösungen wie die Software Traktor DJ Studio von Native Iinstruments ermöglichen es auf einfachste Weise mit dem MP3 Format und einen Standard-PC oder Mac-System Musik zu mischen.

Grosser Vorteil der digitalen Lösungen ist natürlich die einfache Erweiterung und Veränderung. Während man Hardware nicht mal eben ändern kann, können weitere Funktionen in Software schon über kleine Updates ermöglicht werden. Weiterhin stehen dem Digital- DJ einige Hilfsfunktionen zur Verfügung so lassen sich teilweise Tracks ohne jegliches musikalisches Grundwissen mischen.

Gerade wegen dieser Hilfsmittel und der schnelle Verfügbarkeit der Musikstücke sollte man bei dieser Lösung aber immer ein wenig kritisch bleiben. Es wird definitiv nicht mehr das Verständnis von Musik gefordert wie beim klassischen Djing. Und so ist es wie es kommen musste auch seit der Jahrtausendwende gekommen. Eine Masse von "DJs" die alleinig mit Softwarelösungen und illegalen Musikdateien Ihre Musik spielt, trägt nicht gerade zur weiteren Förderung von Musik bei.

Natürlich gibt es auch viele positive Entwicklungen sowie Innovationen um die "alte" und die Technik des 21. Jahrhunderts zu verbinden und damit so kreativ zu werden wie es mit beidem als Stand-Alone gar nicht möglich ist.

Ein paar nützliche Tipps fürs virtuelle Djing

Angleichen zweier Tracks
Viele Software Tools bieten es an verschiedene Musikstücke selbstständig in Takt und Geschwindigkeit anzupassen. Das ist auf den ersten Blick einfacher macht aber das Djing an sich schwieriger da man weniger Taktgefühl entwickelt. Also auch weenn der PC alles ganz "toll" anpassen kann, macht trotzdem Taktübungen und versucht auch manuell zu arbeiten. Auch bei virtuellen Lösungen ist auf musikalisches Verständnis nicht zu verzichten!

Stichworte

Berechtigungen

Berechtigungen
  • You may not create new articles
  • You may not edit articles
  • You may not protect articles
  • You may not post comments
  • Anhänge hochladen: Nein
  • You may not edit your comments